Textkunst von Tyra

Liebe und Angst

Liebe und Angst

Tief eingebrannt in die kindliche, verletzte Seele…
Immer wenn ich ganz stark liebe, bekomme ich große Angst!
Weil gegen Menschen, die ich liebe, kann ich mich nicht wehren…
So zerstört, das kleine Kind, das du es dir kaum vorstellen kannst!

Wenn du mich ganz ehrlich und gesund liebst, mich wirklich willst,
Arbeiten Instinkte von früher, die ich lernte, um zu überleben.
Ich suche nach dem Haken, bin immer aufmerksam und ängstlich.
Umso mehr du liebst, umso bedrohlicher für mich, dein Geben…

Ich werde leer, spalte mich ab, kann mich nicht ganz fallen lassen.
Ich habe Angst, dass du mich verlässt oder du mich verletzt.
Es ist ein steiniger Weg, diese Fesseln zu sprengen, zu heilen.
Doch ich, Du, wir sind es wert, dieser Dämon wird nun gehetzt!

Ich liebe es, deine tiefe gesunde Liebe zu spüren und zu sehen.
Ich liebe dich, mit Haut und Haaren, mit Stärken und Schwächen!
Ich liebe mich, immer mehr, versteh immer mehr, alles klarer.
Ich liebe dich und hab es bald nicht mehr nötig, mich zu rächen…

Zurück