Meine Texte zum Nachlesen:

...weil die N-te vom O-Lobulu-See wusste, wo das C-bra war

Ein A-meisenbär kam eines schönen Tages zu seinem Freund, dem B-Hörnchen, und fragte: "Hast Du mein C-bra gesehen?" – "Nein", antwortete das B-Hörnchen, "aber lass uns mal zum D-lphin gehen, der könnte es wissen." In dem Moment kam ein E-ber vorbei, und da er das Gespräch der beiden mit angehört hatte, sagte er: "Das F-chen weiß bestimmt, wo es steckt! Da G-ht Ihr am besten mal hin." – "H-hahahaha, das F-chen", lachte der A-meisenbär, "das weiß doch nichts!" und "I-iiih, ich mag das F-chen nicht", sagte das B-Hörnchen. "Jot", meinte da der A-meisenbär, "vielleicht sollten wir dann das K-mel fragen, "das weiß fast alles!" – "Oder noch besser den L-efanten", warf der E-ber ein. "Das ist eine gute Idee, das machen wir", erwiderte das B-Hörnchen, und die beiden gingen los.
            Auf dem Weg dorthin begegneten sie einem M-u. Auf ihre Frage nach dem L-efanten meinte das M-u: "Einen L-efanten kenne ich nicht, aber die N-te weiß, wo das C-bra steckt!" – "Die N-te?" fragten die beiden Freunde ungläubig. "Die N-te vom O-Lobulu-See", sagte das M-u. "Aah, vom O-Lobulu-See", machte der A-meisenbär. "Das ist aber ein großes P-ch", sagte da das B-Hörnchen, "wir haben nämlich keine Q, um dort hinzukommen..." – "Ach so", gab das M-u zu verstehen, "...und R hat auch keinen S-el", erzählte das B-Hörnchen weiter und zeigte auf den A-meisenbär. "Ja, und außerdem bräuchtet ihr noch ein T-licht", sagte das M-u, "denn da ist es ziemlich dunkel am O-Lobulu-See." – "Wir haben unsere U-V-Lampe dabei", meinte der A-meisenbär, "in unserem W-ggepäck, das wird reichen." – "Ich hab's auch schon X-mal versucht, aber ich hatte nie ein T-licht oder eine U-V-Lampe dabei, deswegen ist es wahrscheinlich immer schief gegangen," meinte das M-u, "vielleicht habt Ihr ja damit mehr Glück." – "Ja, das hoffen wir auch, und vielleicht finden wir noch ein Ypsilon, das uns mitnehmen kann", meinte das B-Hörnchen.
            "Ja, dann noch viel Glück bei Eurer Suche nach dem C-bra... und schreibt mir mal einen Z-tel, wenn ihr es gefunden habt!" wünschte sich das M-u. "Ja, das machen wir," versprach der A-meisenbär, "...und vielen Dank für Deine Hilfe," sagte das B-Hörnchen noch, und dann liefen sie beide weiter in der Hoffnung, bald einem Ypsilon zu begegnen, das sie zum dunklen O-Lobulu-See bringen könnte, damit sie dort mit dem U-V-Licht die N-te finden würden, die ihnen sagen könnte, wo das C-bra vom A-meisenbär abgeblieben ist.

ls



Zurück