Textkunst von jey-key

Überlebt

Überlebt

Ich habe niemals um dieses Leben gebeten,
doch es wurde ganz früh achtlos zertreten.
Kam als unschuldiger Säugling hier an,
Er war ein erwachsener, blinder Mann.
Babys brauchen Liebe und Geborgenheit,
auch Respekt, Achtung und Gelassenheit.

Seele wurde all dies nicht achtend zerstört,
das Wimmern und Weinen von keinem gehört.
Brutal wurde Baby schändlich mißbraucht,
tiefe Überlebensangst ihm eingehaucht.
Ängste fressen Seele immer weiter auf,
furchtbare Träume brachten mich da drauf.

Das Leben ist so eine wertvolle Gabe,
zu "überleben* ich früh gelernt habe.
Ihr konntet mich nicht wirklich umbringen,
ich konnte den Qualen nicht entrinnen,
war so zart, so unschuldig und rein,
mein Kinderkörper doch noch so klein.

Kann es einfach noch immer nicht fassen,
möchte die Gedanken nicht mehr zulassen.
Doch die Gefühle, sie kommen immer wieder,
reiße nun endlich die Schweigemauer nieder.
Möchte doch endlich lebendig und frei leben,
meine Kindheit kann mir keiner wieder geben.

Ich habe überlebt!

© by jK
Koblenz 02.02.2008

Zurück