Textkunst von Anneli

Die welle

Die welle

Die welle kommt, die welle geht.
Die welle kommt dichter und dichter
Sie geht wieder sicherlich
Sie um – überspült mich
Ich sitze da – und spüre das kalte, nasse wasser.
Ich friere
Die welle kommt schon wieder
Ich hatte noch keine gelegenheit, die sonne zu genießen, die ich nur spüren kann, wenn die welle nicht da ist. Ich bin noch ausgekühlt, mir ist so kalt.
Ich ertrinke, ich ertrinke—bitte komm recht bald
du sonne, du wärme, du glückseeligkeit.
Lass mich ausruhen - bis die nächste welle kommt
Vielleicht schaffe ich es irgendwann
Die welle und die sonne zu vereinen
dann feiern wir ein riesen fest
feierst du mit?

Zurück