Textkunst von Akimaus

Tic um Tic

Tic um Tic

Hektik umkreist dich
Ruhst doch in dir.
Bewegungen entgleisen, Schreie entweichen
Und finden doch spürbar ganz leise zurück zu dir.
 
Arme wollen fliehen,
Ducken und zucken
Und bäumen sich auf
Wörter zerplatzen geladen,
Ohne den andren zu schaden
So spuckst du sie aus.
 
Flüchtig und weich,
Sprunghaft und dringlich zugleich.
Im Zickzackspiel du der Meister bist.
 
Von außen gedämmt so schlummert in dir
Warm und zart, strahlend ja gleißend
Ein goldener Kern.
 
Doch kannst es sein lassen nicht
Und die Hände bewegen sich
Zugleich zaghaft im Spiel.
 
Bewahr` dir dein Lachen in binnen all den Grimassen,
Bewahr` dir das Ticken, das Schütteln und Rütteln
Das Zappeln und Toben, das Fluchen und Suchen
nach den Tiefen Gedanken, die in dir verborgen.
 
Speie sie aus über den Köpfen der Unwissenden
Es ist niemals zu viel.
Drum beginne das Spiel wieder aufs Neue
Und bereue
Kein´ einzigen Tic im Tage davon.

 

Akina, 10.02.2016

Zurück