Meine Texte zum Nachlesen:

d(e)ad or alive

er war einmal vor langer, langer Zeit,
um nicht zu sagen, vor genau 20 Jahren,
da merkte ein Arschloch, dass es selbst
                                         keines hatte,
deswegen fingerte es aufgeilungshalber
                                         in meinem herum,
                                         und ich blieb stumm... ... ...
...als ich dann meine Sprache wieder –
   gefunden hatte, stellte es sich dumm...
...gar nicht so dumm...
...das heißt, es brauchte sich eigentlich
   gar nicht zu verstellen, nö...
...aber es war schon ein verrücktes
   feeling, oder besser: ein verrückendes
   feeling, ja. Alle Leute dachten, ich
   sei verrückt geworden, dabei war ich
   nur verrückt worden...
...ein Hauch einer Nuance...
...oben rein ?, unten rein ?...
...ein Hauch einer Nuance...
...höchstens...
...mal gespielt...
...mit dem Kindlein, fein...
...Söhnlein brillant...
...muss begossen werden...
   ...Sekt oder Samen
      Sprudel oder Sperma
      am besten   einen?   Samen-cock-tail...
...Schau mal, wie das spritzt und sprudelt...
...was?...
...ja, aber nur einen kleinen Schluck...
...und nich der Mami erzählen, hörst Du?
   sonst bekommt der Papi Schimpfe...
...und schön austrinken, wir wollen doch
   morgen schönes Wetter haben, oder?...
...Na, siehste,...
...war doch gar nich so schlimm, oder?...
...Und der Mami sagen wir nichts, weil, dann
   wird das eine ganz tolle Überraschung

            20 Jahre später,         ja?...

...Na, fein! Braves Kindlein
   rein und fein wird Seelen-Klein
   nein, oh, nein, kann das denn sein?
   ja, oh, ja, 's muss wohl so sein
   steck' ihn gleich noch mal hinein...
...ja, das merkt doch eh' kein Schwein...
   ...dachte es ja dann wohl doch
      dieses dämliche Arschloch
Gemälde: Dead or alive: Ein Baby auf dem Arm eines Mannes.      und so bohrte es dann noch und nöcher
      erst ein Loch, dann viele Löcher
      in den zarten Babyarsch
      blies dazu 'nen leisen Marsch
      auf 'ner Flöte klein und fein
      kam nix 'raus, kam nur was 'rein...
...etwas Speichel in die Eichel...
...schmieren geht über studieren...
...probieren geht über stieren...
...stieren tut nur das Kleine...

...state of shock...

...und dann Amok...
...laufen die Tränen Wangen hinab...
...niemand weiß warum...
...und ein Arschloch stellt sich dumm...
   ...dumm und stumm wie'n Flossenfisch
      auf dem Schönwettermittagstisch
      Kindlein klein kriegt gar nichts rein
      hat wohl wieder Schmerz im Bäuchlein
      ei, wie kann denn das bloß sein?
      heute is' doch Sonnenschein...
...ja, das merkt doch eh' kein Schwein...
   ...Kinder sind halt keine Schweine
      genauso wenig, wie das Kleine
      nur die große Arschlochsau
      schlag' ich noch mal grün und blau...
...eigentlich fehlt ja nur grün
   denn aus des Mundes Winkel sprüh'n
   Tröpfchen fein von Allohol
   aber dieser Duft tut wohl
in den Augen leichtes Glüh'n
sollte ich den Schwanz verbrüh'n
kann dann nicht mehr selber steh'n
wird ihm's Bohren schon vergeh'n
ach, was wär’ das wunderschön
könnt' mich wieder schlafen seh'n...
   ...Träume rinnen herab wie Zeit
      nach 20 Jahren ist's soweit
      war 'ne ganze Ewigkeit
      Lutschmund, Siegmund, Freud und Leid
      Hass macht sich so langsam breit
      fühle mich jetzt wie befreit
      Bäuchlein schon nach Rache schreit
      manchmal denk' ich bin bereit
      das Kettensägeblatt sich freut
      wenn es kommt zum Einsatz heut'
      der Pfarrer schon die Glocken läut'
      Grabstein winters ganz verschneit
      ich ab jetzt den Tatort meid'...
   ...aber noch ist's nicht soweit...
...hat er es kommen lassen...
...mich zum Schluckspecht gemacht...
...Mensch, was haben wir gelacht...
...im Halse stecken geblieben...
...nicht nur das Lachen...
...vergeht...
...und vergebt...
...aber vergesst nicht!...
...totgeborene Tränen laufen die Wangen hinab...
   ...besser als lebende Leichen
      stellt ein Cock-Tail die Weichen
      teilt ein Cock-Tail die gleichen
      weichen Lippen, fleischigen Klippen
      mal eben kurz am Nektar nippen
      Arme fangen an zu flippen...
...Augen flehen: bitte, nein!...
...ja, das merkt doch eh' kein Schwein...
...übermächtig tut er's doch...
...typisch für so ein Arschloch... ... ...

ls



Zurück