Meine Texte zum Nachlesen:

Was ist mit mir?


Was ist mit mir?
was macht, dass ich so tödliche Gedanken habe? Quälende und gequälte Gedanken von Lust, Leidenschaft, Leiden und Schmerz.
            Gefesselte Mädchen, leiden und lachen, lieben und leben, Bewegung und Macht, Bewegungslosigkeit und Machtlosigkeit, reale Phantasie oder phantastische Realität?
            Hilflos – der eigenen Lust ausgeliefert, benutzt, beschmutzt, bespritzt, besessen, was ist los mit mir? Opfer und opfernd, grausam und unerbittlich, zärtlich, sensibel, einfühlsam und phantasievoll.
            Fesselnde und gefesselte Hände, gebundene Arme, gebundene Fesseln, öffnen und darbieten, leidenschaftlich Leiden schaffen, Taille abwärts nackt bis zu den Fesseln, warten auf das, was passiert, jede Berührung Erregung und Verletzung, Demütigung und Verehrung, Handgelenke auf dem Rücken und die Knöchel umklammert, geöffnet, angeboten, wehrlos, verwirrt, keuchend, zwischen Lust und Schmerz pendeln, alles vergessen, verdrängen, beiseite schieben, irreale Realität, Verachtung und Anbetung, Verweigerung verweigern, liebliche Qual, quälende Liebe, Ja und Nein als Nein und Ja, nichts mehr wissen – wollen, was ist mit mir?
            Was mache ich? Was macht Macht – mit mir? Was mache ich mit Macht? Fragen so offen wie ein Mädchen mit gespreizten Schenkeln, Lippen, die ungeschminkt bleiben, Lippen, die küssen, Lippen, die warten, Lippen, die beißen, Lippen, die Lippen berühren, sichtbar und unsichtbar, nur zu fühlen, Vertrauen und Verlorenheit, verlassen und verlassen werden, sich brauchen und missbrauchen, an einen Eisenring binden, an sich binden, bis aufs Blut, peitschen, schlagen, beißen, vergessene Frucht, rote Schenkel, gefesselt, um zu zeigen, wie das Leben verrinnt, Blicke, Scham und Schamlippen, die sich nicht küssen können, offene Zange und keine weißen Bettlaken, blood, sweat 'n tears, Tropfen und Flüsse der Lebendigkeit, gezwungen und ungezwungen, freiwillige Fesseln, kommen und nicht gehen können, fesselnde Freiwilligkeit, Zweifel nur bis zur Selbstaufgabe...

ls.

Zurück