Meine Texte zum Nachlesen:

Tata


Wie aus schlechten Ohren Tata wurde!

Eines Tags im Februar,
in des Monats guter Mitte,
ward zweier Eltern Wunschtraum wahr,
der Nachwuchs kam, na bitte!

Jetzt war ich also dann geboren,
doch ich konnte nicht gut hören,
denn ich hatte 's mit den Ohren,
aber das schien keinen zu stören.

Später konnte ich dann sprechen,
erste Sätze, erste Fragen,
ich war gerad' am Radebrechen,
da begann jemand zu sagen:

"Das ist schon so lange her.
Hatta da gesessen?" –
Ich verstand nun gar nichts mehr,
nur "Tata" und noch "essen".

Ich drehe mich um und sehe behend',
die da sprach, war meine Tante,
und das war halt der Moment,
ab dem ich sie dann Tata nannte.

Und so ist Dir, liebe Tata
dieser Name bis heut' geblieben,
die Jahre überstanden hat er,
und noch heut' nennen Dich so Deine Lieben!

ls.

Zurück