Meine Texte zum Nachlesen:

snoozle-raum


Bizarre Säulen und Kugeln
schießen wie Geistesblitze
durch den flüssigen Raum.
Dreidimensional verstreicht die Zeit.
Langsam, langsam, sage ich mir.
Sachte, sachte, sacht mir die Evolution.
Rote Gebilde und polymorphe Gestalten
formen den kleinen gläsernen Kosmos –
eine Lavalampe macht es möglich.

Sonore Klänge der Ferne
zaubern ein magisches Flair an diesen Ort.
Licht- und Schattenbilder spielen mit
meiner Wahrnehmung,
ein geheimnisvoller Tanz von Schwarz und Weiß
flackert an den silbrigen Ufern,
lädt Schattentänzer dazu ein, mitzumachen.

Wassertropfen tropfen ins Wasser,
Nebelschwaden verdunsten im Nichts,
nehmen alle Geheimnisse mit in die Ewigkeit.
Regenbögen und Farbtrichter verstecken sich
hinter durchsichtigem Glas,
ebenso wie Frauenkörper und Sonnengeburten.
Seltsame Gerüche liegen in der Luft,
lassen mich langsamer und bewusster atmen.
Ich ruhe in mir.

Rote Wachsblitze zucken in Zeitlupe himmelwärts.
Die Erdoberfläche scheint sich zu verschieben,
ohne dass ein Chaos ausbricht.

Kerzenschein entflammt in leidenschaftlichen,
lichterlohen Luftschlössern.
Töne und Klänge tanzen in meine Ohren,
erzeugen angenehme Gefühle
und leichte erotische Phantasien.
Zahllose Plastikhüllen beherbergen
sorgsam digitale Musik.

Orange-rote Tücher bezaubern die Wände.
Freundinnen, Freunde und Verwandte tummeln sich
an diesem Ort der Freude: Bilder, Texte und Melodien
zeugen von kreativen Geistern all überall.

Ich bin hier und fühle mich sauwohl,
an diesem Ort der Lust,
der schöpferischen Ergüsse,
meinem Wohlfühlraum,
meinem Lieblingsort,
meinem ganz persönlichen Snoozle-Raum…

ls.

Zurück