Meine Texte zum Nachlesen:

Mein Stern


Manchmal leuchtet er hell – mein Stern
am Sternenhimmel, manchmal scheint er klar
und schön,
dann wieder blickt er trüb hinab vom
Firmament oder ist kaum zu sehen –
bei Tageslicht.
Einer meiner Sterne heißt Marie.
Sie ist oft gelb und hell und blinkt dann
froh vom Himmel herab, aber ab und zu
ist Marie auch traurig und betrübt
und dann ist das Licht über mir eher
dunkel. Manchmal sehe ich meinen Stern,
dann rede ich mit ihr und versuche,
es so zu machen, dass es uns beiden
gut geht. Mein Stern Marie hat noch
einen kleinen Begleitstern. Sie heißt Lia.
Manchmal sehe ich auch Lia und dann
lache ich mit ihr zusammen. Oft sehen wir
uns nicht, aber von Zeit zu Zeit begegnen
wir uns und ich kann sehen, wie sie wächst.
Irgendwann wird Lia auch ein großer Stern
sein. Das finde ich spannend, und ich freue
mich darauf.
Manchmal wird mein Stern zur Sternschnuppe.
Dann rast Marie durch den nächtlichen
Himmel und hinterlässt überall kleine Lichtspuren.
Dann funkelt alles und alle Nachbarsterne
freuen sich und ich freue mich
auch, auch wenn ich weiß, dass sie
schwer wieder zur Ruhe kommt. Sie flitzt
und flitzt: zur Nachbarin, zu Lia, zu
anderen großen und kleinen Sternen, und
vergisst manchmal, dass sie selbst auch
Ruhe braucht, Ruhe, um am nächsten
Tag wieder leuchten zu können.
Eigentlich ist mein Stern Marie so etwas,
wie eine stille Begleiterin: Sie ist immer da,
irgendwie da oben, und ab und zu rufe
ich sie. Oft erreiche ich sie nicht beim
ersten Mal, dann flitzt sie wieder durchs All.
Aber Lia meldet sich dann bei ihr und
sagt Bescheid. Und wenn sie wieder Ruhe
findet, dann meldet sie sich bei mir.
So halten wir ab und zu ein Schwätzchen
zwischen Erde und Himmel. Bis die
Atmosphäre glüht. Und dann ist es wieder
gut und reicht 'ne Weile.

Viele Sterne habe ich nicht, aber
Marie ist einer von ihnen und sie ist mir
sehr wichtig.
Und ganz manchmal werde ich auch ein
Stern und besuche sie und Lia da oben.
Für eine kurze Zeit. Das ist jedes Mal sehr
schön und ich freue mich dann auf
ein nächstes Mal mit meinem Stern Marie.

ls.

Zurück