Meine Texte zum Nachlesen:

Liebe ich Dich?


Du bist, wie Du bist,
und das ist gut so
so bist Du eben:
eine Frau, jung, hübsch, weiblich,
in Deinem ganzen Wesen
attraktiv und lebendig,
einfach liebenswert
Dass Du es Wert bist,
geliebt zu werden,
weiß ich, aber:
Liebe ich Dich?
Liebe ich Dich wirklich?
Mag eigentlich gar nicht
darüber nachdenken,
habe Angst,
meine Antwort
könnte „nein“ lauten.
Ich mag Dich doch
so sehr, so sehr…
Wie sehr?

Ist das schon Liebe,
oder was ist das?
Spüre meinen Bauch,
spüre aber auch,
dass ich keine Schmetterlinge
in ihm habe,
wenn ich an Dich denke.
Andererseits muss ich aber
immer wieder an Dich denken,
an Dich, nur an Dich,
an Dich, Dein Gesicht,
Deine Haut, Deine Haare,
Deine zarten Hände,
Deinen süßen Mund und
Deine zärtlichen Lippen,
die mir liebevolle Worte
in meine Ohren flüstern,
während sie an meinen
Ohrläppchen knabbern – lüstern,
wie aufregend!

Und ich genieße das,
das und Dich und mich,
vergesse alles um mich herum,
genieße unsere Zweisamkeit,
eine Sekunde in der Ewigkeit,
die zu einer Stunde wird,
zur Unendlichkeit,
unglaublich,
das alles,
nichts spielt mehr eine Rolle,
nur wir sind wichtig,
wir zwei, wir beide
zählen jetzt,
jetzt und hier!

Wenn ich mit Dir bin,
ist es, als würden wir uns
wie zwei kosmische Teddys
mit kosmischem Kuschelbedürfnis
aneinander schmiegen,
um sich einander hinzugeben
und ineinander zu verlieren,
sooo viel gute Energie!
habe ich selten an einem Punkt gespürt.
Aber: Liebe ich Dich?
Ich weiß es nicht,
ich weiß es einfach nicht,
kann es nicht wirklich sagen,
weiß nur:
Ich mag Dich so sehr,
habe Dich so wahnsinnig gern
und so viele schöne Gefühle für Dich,
eigentlich könnte ich es
Liebe nennen…

Doch dann denke ich wieder:
Liebe ist etwas,
was wachsen kann und muss,
ist das zwischen uns schon Liebe?
Was für eine Beziehung haben wir?
Ich weiß nur:
Wir beziehen uns aufeinander,
also ist es eine Beziehung!
Frage mich, ob ich immer
alles definieren können muss.
Ich glaube nicht…

Wenn ich an Dich denke,
dann ist mir wichtig,
dass ich meine Gefühle
für Dich spüre,
meine Empfindungen,
und die sind so
liebevoll, zärtlich,
ja, richtig romantisch,
freue mich auf
jede Nachricht von Dir,
auf Deine Stimme,
auf Dein Lachen,
auf Dein schelmenhaftes Lächeln,
und ich spüre,
dass es mir gut geht,
mit Dir, mit uns,
und wer weiß,
vielleicht ist das
ja auch schon Liebe…
…ein bisschen Liebe…

ls.

Zurück