Meine Texte zum Nachlesen:

Liebe Andrea!


Liebe Andrea!

Du bist heut’ Geburtstagskind,
da dachte ich, ich reim’ geschwind
ein paar Zeilen, groß und klein
zum kollegialen Stelldichein!

Doch dann musste ich feststellen
–im Schweiße meines Angesichts–
mein Hirn wollte sich nicht erhellen:
Auf „Gürke“ reimt sich einfach nichts!

Dann versuch’ ich’s mit „Andrea“,
in der Hoffnung, dass das klappt,
doch auch da gibt’s nicht viel mehr,
wo Begeist’rung überschwappt.

Probier’s mit der verwandten Gurke,
doch da kommt mir nur der Schurke
in den Sinn, der hier nicht passt,
hab’ nie so’n schwer’s Gedicht verfasst.

Bin so langsam voller Zweifel,
möchte Mainz so gern entflieh’n
zieh’ mich zurück bald in die Eifel,
um mich der Schmach hier zu entzieh’n.

Doch dann plötzlich fällt mir ein,
während ich mich lang’ geschunden:
Ein Vers passt vielleicht doch ganz fein,
ein’ Reim hab’ ich doch gefunden!

Nach langer Suche macht es Klick.
Alle und Andrea Gürke
wollen wissen, was sich mit Geschick
auf Gürke reimt: Das ist der Türke!

Nun fragt ihr Euch vielleicht im Stillen,
um den Dichter zu verfluchen:
Was hat denn um Himmels Willen
ein Türke in diesem Text zu suchen?

Nun, die Antwort ist ganz einfach:
Ob Dein Mann, ob Ismail,
ob ich nun Ayran oder Wein mag:
Türkisch Kultur gibt’s hier viel!

Wir alle wissen schon recht lange:
Multikulti tut uns gut.
All’ wir Krüppel ohne Bange
wissen, dass Döner schöner machen tut!

So seien Dir, liebe Andrea,
heute mal aus aller Welt
Geburtstagsgrüße und viel mehr
überbracht, von uns bestellt!

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag!

ls.

Zurück