Meine Texte zum Nachlesen:

faszinierend


melancholische momente schleichen sich
fast unmerklich in meine gefühle.
wie haben sie das nur wieder geschafft?
eine unbekannte sehnsucht sehnt sich
nach einer bekannten sucht.
seltsam, denke ich und beschließe,
sie schnell zu vergessen.
argwöhnisch beäuge ich ängstliche augenblicke
und spüre, wie ich lust habe,
ihnen keine chance zu geben.
tagein und tagaus tagen tagträume
in den weiten meines hirns und beschließen
tausend seltsame beschlüsse.
ich muss schmunzeln und denke,
es ist schon faszinierend, was in mir mal wieder
so alles verrücktes passiert…

ls.

Zurück