Verführerisch

Verführerisch

Der Morgen ist noch frisch.
Und auf dem für ihn gedeckten Tisch
liegen eingehüllt in Seide
zwei rosarote Pfirsiche im Kleide.
Und der Knospen
feine Liebeslust
scheint durch den Stoff
mit benetztem wunderbarem Duft.
Begehrenswert sie sind,
ihn in die Himmelssphären bringt.
Nun in seiner Phantasie
begeben sich die Hände
in ganz besonderer Weise
auf eine wundervolle Reise,
zart schmeichelnd,
sacht und leise,
in Gefilde fein,
um in Liebestrance zu sein.
Der Lüsternheiten kaum zu bremsen,
des Herzschlags Bumerang,
ein Auf und Ab des Gleitens nun begann.
Und in ihren Leib ganz versunken,
er wie betrunken,
der Sinne nicht mehr mächtig ist.
Ist ihm beim wilden Küssen
seiner Liebsten
schönes Kleid zerschlissen.

Brigitte, Juli 2017

                  

 

Gemälde: Ein Mädchen mit freiem Oberkörper in einem seidenen blauen Kleid.

 

 

 

 

Gemälde: Ein Mann und eine Frau küssen sich innig.

 

Zurück